Startseite Anfahrt Nardini Kinderheim Hemau bei Regensburg Kontakt Impressum
 Startseite Anfahrt Kontakt Impressum
 
   
     
 

Geschichte

 
     
 

Das Nardini Kinderheim Hemau ist eine gemeinnützige Einrichtung der Jugendhilfe mit langer Tradition.

Um die Jahrhundertwende (ca. 1900) nahm der damalige Stadtpfarrer von Hemau, H. H. Geistl. Rat Matthias Mühlbauer seine Verantwortung für das elternlose Kind und den hilfsbedürftigen Menschen wahr und gründete das katholische Kinderheim Hemau. Der Verein wurde im Jahre 1900 als "Waisenhaus und Erziehungsanstalt e.V." eingetragen.
Von Beginn an wurde die Betreuung der Kinder von Schwestern der Armen Franziskanerinnen aus Mallersdorf übernommen. Der Gründer des Ordens war Dr. Josef Paul Nardini.

Von 1903 - 1905 wurde das Hauptgebäude der jetzigen Jugendhilfeeinrichtung als "Waisenhaus" erbaut.

Einige Daten zur Geschichte:

1912   wurde eine ein- später eine vierklassige Heimschule eröffnet.
     
1939 - 1945   erfolgten vielfache Einschränkungen während des Zweiten Weltkrieges.
Evakuierung und Wiedereinzug.
     
1956   wurde das Kinderheim erweitert. Das gegenüberliegende ehemalige Kreiskrankenhaus wurde für die Aufnahme von Kindern umgebaut.
     
1959   Schulhaus-Neubau mit Turnhalle und Sportplatz
     
1976   Fertigstellung des beheizbaren Freibades
     
1980   75-jähriges Jubiläum Kinderheim Hemau
     
1987   Schließung der Heimschule. Die Kinder wurden in öffentliche Schulen eingegliedert

Im Laufe der letzten Jahre erfolgte eine konzeptionelle Weiterentwicklung und fortschreitende Differenzierung der Jugendhilfeangebote.

 

 


1903

   
1905

   
Wohnzimmer 1920

 

Eingang 1925

   
Schlafraum 1925

   
letzte Heuernte